Kommandanten und Stadtbrandmeister der Feuerwehr Wasungen

 

Lfd-Nr. Zeitraum Name
0001 22.08.1892 - 31.12.1905 Lehrer Artur Oppel
0002 01.01.1906 - 11.08.1908 Kaufmann Emil Landgraf
0003 11.08.1908 - 09.05.1910 Schmiedemeister Friedrich Weibrecht
0004 09.05.1910 - 31.12.1910 Seilermeister Bernhard Genßler
0005 14.02.1911 - 01.07.1924 Schreinermeister Robert Ammerschuber
0006 Oktober 1924 - März 1947 Schreinermeister Theodor Groß
0007   Tischlermeister Ernst Kästner
0008   Otto Balsam
0009   Maurer Heinrich Weyh
0010 1957 - 1967 Lehrausbilder Herbert Zehner
0011 10.04.1967 - Herbst 1981 Kfz-Meister Rudolf Jäger
0012 1981 - 1987 Elektromechaniker Richard Mittelsdorf
0013 1987 - Januar 2003 Papiermacher Peter Latka
0014 Januar 2003 - Januar 2013 Michael Reißig
0015 seit Januar 2013 Steffen Schönerstedt

 

 

 

Katastrophen

 

Jahr Ereignis
1745 Große Überschwemmung
1766 Hochwasser: die Wasserfluten richten großen Schaden an
1778 Feuerbrunst in der Vorstadt von Wasungen
1816 Hochwasser
1846 Hochwasser
1849

Brand in der Stadt Wasungen: es waren 22 Brandstätten zu verzeichnen.
 

1851

Brand im südlichen Stadtteil: von der Badgasse bis zur oberen Hälfte der Unteren Hauptstraße sowie Turmgasse brannten 35 Häuser ab.
 

1852

Brand der Scheune und Stallung Mittelsdorf, Nebenhaus des Tuchmachers Friedrich Köhler.
 

1871

Hochwasser: es übertraf das Hochwasser von den Jahren 1816 und 1846

1874

Brand auf der Burg Maienluft und Brand der Oberen Hauptstraße von der Amtsgasse bis zum Rathaus.
 

1882

Hochwasser: es mussten Bauwagen als Notsteg am Obertor, Ziegensteg, Kaffeegasse, Neutor und Turmgasse aufgestellt werden.
 

1890

Hochwasser: der Wasserstand war höher als im Jahr 1871
 

1893

Eisgang auf der Werra
 

1909

Hochwasser: von Minute zu Minute stieg die Flut an. Innerhalb von kurzer Zeit stand die Neutorstraße unter Wasser.
 

1921

Großfeuer in der Unteren Hauptstraße: in wenigen Stunden brannten 30 Wohnhäuser mit den dazugehörigen Werkstätten, Scheunen und Stallungen ab.
 

1924

 Großbrand Obertor

1973

 Brand mehrerer Scheunen in Bonndorf

1975 Großbrand im Rohpappenwerk
1979

Hochwasser: Infolge eines Eisregens trat die Werra über die Ufer und überschwemmte große Teile der Unterstadt. Innerhalb kurzer Zeit gefror dieses Wasser.
 

1992

Brand der ehemaligen Speisehalle, in der zur Zeit der Okay-Markt untergebracht war.
 

1993

Brand der Lagerhalle des ehemaligen Dachpappenwerkes
 

2011

Hochwasser im Neutor. Es musste ein Baugerüst als Notsteg von der Bäckerei Panzner bis kurz vor die Werrabrücke gebaut werden.